top of page

Knappe Niederlage gegen HUFC II

Am Sonntag stand mit dem 16. Spieltag der nominelle Auftakt in die Rückrunde auf dem Plan. Und wir waren zu Gast bei Hamm United II. Da die Sportanlage an der Snitgerreihe aktuell umfassend saniert wird, wurde die Partie auf dem Naturrasenplatz im Tribünenweg angesetzt. Angesichts der kalten Temperaturen um den Gefrierpunkt waren wir gespannt auf den Zustand des Platzes, zumal dort zuvor bereits eine andere Partie stattfand. Aber - der Platz zeigte sich in einem erstaunlich ordentlichen Zustand!


Das Hinspiel konnten wir, etwas überraschend, mit 4:1 für uns entscheiden. Im weiteren Verlauf der Hinrunde kamen lediglich zwei weitere Niederlagen für die Gastgeber dazu, während die anderen 12 Spiele gewonnen werden konnten. Hamm United II ist somit in der Tabelle ganz vorne zu finden, während unsere Saison bekanntlich einer Achterbahnfahrt gleicht: seit dem 7. Spieltag folgt auf einem Sieg im nächsten Spiel eine Niederlage und so weiter... und auch diesmal setzte sich diese Serie gemäß "the trend is your friend" fort! Rein in die Partie...


Die Gastgeber versuchten von Anfang an die Spielkontrolle zu übernehmen. Ruhiger Spielaufbau, Ball laufen lassen, verschieben, etc. - dies überraschte uns nicht und wir waren darauf gut eingestellt. Wir standen hinten überwiegend sicher und ließen so gut wie nichts auf unser Tor zu. Mit den Abschlüssen, die auf's Tor kamen, hatte TW Micha keine Probleme. Wir selber konnten den ein oder anderen Angriff fahren, nachdem wir den Ball eroberten und schnell umschalteten. Durch unsere schnellen "Außen" Gerrit und Emmanuel sowie Levi im Sturmzentrum hatten wir ordentlich Tempo in den eigenen Reihen. Aber auch unsere Abschlüsse blieben zunächst (zu) harmlos. Als sich alle bereits mit dem 0:0 zur Halbzeitpause angefreundet hatten, kamen wir zum Torerfolg: Birger spielt einen schönen langen Freistoßball in den "Sechzehner", wo Gerrit passend einläuft und den Ball gg. die Laufrichtung des Torhüters zum 0:1 einköpft! (43.) Die etwas überraschende aber gar nicht so unverdiente Führung zum Pausentee.


Im zweiten Durchgang änderte sich zunächst wenig am grundsätzlichen Spielgeschehen. Die ersten 20 Minuten standen wir weiterhin gut, dicht gestaffelt und ließen wenig zu. Doch die Gastgeber hielten das Tempo hoch und drängten uns immer weiter hinten rein. Wir konnten nur noch selten für Entlastung sorgen. So konnte Hamm United II in der 67. Minute auf 1:1 stellen, nachdem sie den baumlangen Mitspieler freispielten und dieser relativ unbedrängt einschieben konnte. Es sollte ein richtiger Wirkungstreffer sein...


HUFC II weiterhin am Drücker und nur wenige Minuten später lagen wir zurück: unsere Hintermannschaft leider nicht mehr so kompakt und so fanden die Gastgeber erneut eine Lücke, in der wieder der baumlange "Achter" zur Stelle war. Dieser nahm ein hohes Anspiel gut mit und hob den Ball (leider) wirklich sehenswert über unseren TW Micha hinweg zum 2:1 ins Tor! (75.)


Spätestens jetzt waren wir von der Rolle... und so kam es noch schlimmer für uns! Wir "schenkten" den Gastgebern den dritten Treffer, nachdem sich Micha und Lukas nicht einig waren, wer den Ball spielen soll... während Lukas durch den Gegner im Rücken in Bedrängnis gebracht wurde, wollte Micha den Ball lang wegschlagen, trifft jedoch Lukas, welcher den Ball dadurch komplett unfreiwillig dem Gegner vorlegt. Dieser kann auf's freie Tor zulaufen und entspannt einschieben. 3:1 nach 78 Minuten.


Unsere Moral passte jedoch und so versuchten wir nochmal mutiger nach vorne zu spielen. Und dann verteilten auch die Gastgeber ein kleines Geschenk. Der Innenverteidiger will neu über den Torwart aufbauen und spielt den Ball zurück... unser Stürmer Levi hat jedoch gut antizipiert, läuft in vollem Tempo durch und kann den Ball abfangen. Nun das 1-vs-1 Duell mit dem Torhüter, er bleibt jedoch cool und netzt zum 3:2 ein. (80.)


Die bei uns aufkeimende Hoffnung auf den möglichen Ausgleich ist jedoch nur von kurzer Dauer. Nach einem überharten Einstiegen der "Hammer" im Mittelfeld lässt der (insgesamt schwache und überforderte) Schiedsrichter zu unserem Erstaunen laufen, anstatt auf "gelb" und Freistoß zu entscheiden. Unsere Bank ist außer sich und auch unsere Elf auf dem Platz ist für wenige Sekunden nicht ganz bei der Sache. HUFC II spielt jedoch unbeeindruckt weiter und nutzt die sich bietende Lücke im Defensivverbund zum 4:2! (83.) Das war dann wohl die Vorentscheidung...


Diese Schlussphase hat es jedoch in sich und so werfen wir nochmal alles nach vorne. Gerrit führt den Ball über rechts, geht mutig mit Tempo in den Strafraum, wo er lediglich regelwidrig gestoppt werden kann. Ein klarer Elfmeter, welcher auch durch den SR Anerkennung findet. Der Gefoulte tritt selbst an... und verwandelt souverän zum 4:3-Anschlusstreffer. (85.)


Die letzten Minuten sind dann natürlich durch viele Emotionen und Hektik geprägt. Die Gastgeber klären alle Bälle so gut es geht, wir versuchen nochmal alles nach vorne zu werfen. Der Schiedsrichter zeigt 4 Minuten Nachspielzeit an. Dann wieder eine Szene, die der SR nicht ahndet und unsere Bank beschwert sich erneut lautstark. Der SR ist mit dieser Situation offensichtlich überfordert und pfeift die Partie kurzerhand, nach nur einer Minute Nachspielzeit, ab! Unfassbar...


Auf die gleiche Art und Weise hatte dieser Schiedsrichter bereits am 5. Spieltag reagiert, als er unser Heimspiel gg. SC Eilbek III auch eigenhändig vorzeitig beendete...


So bleibt es bei der knappen Auswärtsniederlage. Eigentlich haben wir eine gute Partie abgeliefert, lediglich die knapp 10 Minuten, in der wir die drei Gegentreffer bekamen, müssen natürlich ausgeklammert werden.


Nächsten Sonntag empfangen wir um 14.00 Uhr die Truppe vom SC Rahlstedt VI in der Preußen-Arena.

 

Hamm United II - FC Preußen Hamburg: 4:3 (0:1)

Tore:

0:1 Gerrit Brelle (43.)

1:1 Gegner (67.)

2:1 Gegner (75.)

3:1 Gegner (78.)

3:2 Levi Nguyen (80.)

4:2 Gegner (83.)

4:3 Gerrit Brelle (FE, 85.)



Comments


bottom of page