top of page

Halbes Dutzend gg. ETSV III

Zweites Pflichtspiel in 2024, zweiter Sieg. Damit behalten wir in der Preußen-Arena eine makellose Bilanz von 4 Siegen in den bisherigen 4 Heimspielen.


Am Sonntag empfingen wir den ETSV Hamburg III am "Elmer". Im Hinspiel Ende August 2023 gab es ein 2:2 Remis, wobei wir den zweiten Gegentreffer in der 9. Minute der Nachspielzeit kassierten. Sehr ärgerlich damals. Ein Stück weit hatten wir hier also noch eine Rechnung offen. Dennoch wussten wir um die Qualität des Gegners, weshalb wir eine enge Partie vermuteten.


Mitte Februar, leichter Nieselregen, keine 10°C, was wünscht man sich als Amateur-Fussi auf einem Sonntagmittag mehr als bei diesen herrlichen Bedingungen gegen den Ball zu treten?!


Wie vermutet übernahmen die Gäste von Anfang an die grundsätzliche Spielkontrolle, während wir zunächst relativ tief standen und auf Umschaltmomente lauerten. Und diese Idee ging nach nur 5 Minuten bereits voll auf: wir erobern den Ball im Defensivzweikampf und spielen zügig nach vorne. Leon wird geschickt und läuft fast freistehend auf den Gäste-Keeper zu. Der ETSV-Torhüter kommt bis zur Strafraumgrenze heraus, Leon legt den Ball im letzten Moment zu Levin rüber, der mitgelaufen war und keine Mühe hat den Ball flach einzuschieben. Die frühe Führung für unsere Farben!


Nur wenige Minuten danach sind wir erneut im Vorwärtsgang. Timo setzt sich im Kopfballduell durch und schickt Gerrit über den rechten Lauf. In der Mitte ist es wieder Levin, der "gierig" ist. Gerrit spielt flach in die Mitte, Levin legt den Ball flach und platziert am Torwart vorbei. Die 2:0 Führung nach 10 Minuten!


Es folgt eine Phase, in der ETSV spielbestimmend ist und wir zu passiv agieren. Mehrfach versuchen es die Gäste mit langen Bällen. Auf dem feuchten Kunstrasen kommt jedoch kaum einer dieser Bälle an; auch weil Torhüter Nils stets auf dem Posten ist und die Pässe entsprechend abfängt. Wirklich brenzlig wird es für uns selten, dennoch sind die Gäste dem Anschlusstreffer näher als wir dem dritten.


In der 30. Minute sind wir dann plötzlich und überraschend erfolgreich. Capitano Max zeigt sich mal wieder als "Schmeichler" des ruhenden Balls. Einen Eckball von links zieht er direkt auf den gegnerischen Kasten. Am kurzen Pfosten herrscht Getümmel, der Ball trifft wohl zuerst den Pfosten und dann Timo's Hinterkopf und überquert anschließend die Torlinie. So ganz nachvollziehen ließ es sich zwar nicht, das 3:0 durften wir dennoch bejubeln! Der Schiedsrichter schreibt den Treffer dem Initiator zu und damit können wir gut leben!


Die Gäste ließen sich auch davon kaum beeindrucken und spielten weiter nach vorne, wurden dabei jedoch nur selten gefährlich, sodass es mit dem 3:0 in die Halbzeitpause ging!


Wenige Minuten nach Wiederanpfiff dann die vielleicht spielentscheidende Situation. ETSV III erhält einen Foulelfmeter nachdem Birger einen Offensiv-Akteur zu Fall bringt. Schiri-Entscheidung vertretbar, Zittern auf Preußen-Seite. Die Nr. 3 der "Eisenbahner" läuft an, schießt in die rechte Ecke, doch TW Nils ahnt die Ecke und kann den Ball parieren! Teufelskerl! Es bleibt bei der 3-Tore-Führung!


Es wird aber noch besser: in der 60. Minute vertendelt ein Gästespieler den Ball im Mittelfeld, Gerrit kommt an den Ball und läuft auf den ETSV-Torhüter zu. Dieser steht fast an der Strafraumgrenze und kann Gerrit's Abschluss zwar nach links ablenken, doch der Abpraller landet vor Timo's Füßen. Dieser lässt sich nicht zweimal bitten und schiebt in's leere Gehäuse ein. 4:0! Ist die Partie damit "durch"?


Nein, die Gäste bleiben dran und kommen nach einer Ecke zum ersten Tor. Wir können den Ball nicht klären, ein ETSV-Akteur schaltet am schnellsten und haut den Ball aus ca. 5 Metern unter die Latte! (65. min.)


Für die Vorentscheidung sorgt dann ca. 10 Minuten später unser Goalgetter Gerrit. Er bekommt den Ball auf der rechten Seite, zieht mit Tempo am Gegner vorbei in den Strafraum, schließt aus spitzem Winkel ab, tunnelt den Torhüter und erzielt das beruhigende 5:1 für uns! (75. min.)


In der 80. Minute können die Gäste ihren zweiten Treffer erzielen: ein ETSV-Spieler dribbelt an drei, vier FCP-Spielern vorbei, keiner geht so richtig in den Zweikampf. Er legt den Ball in den Lauf seines Teamkollegen, der wiederum den besser postierten Nebenmann sieht, welcher zum 5:2 einschieben kann. In dieser Aktion sind wir viel zu passiv, allerdings auch richtig gut gespielt von den Gästen.


Den Schlusspunkt setzt erneut Capitano Max - wie soll es auch anders sein - mit einem direkten Freistoß! Allerdings unter gütiger Mithilfe des ETSV-Torhüters, der den nassen Ball nicht unter Kontrolle bekommt und zum 6:2 durchrutschen lässt. (88. min.)


Unter'm Strich ein durchaus verdienter Erfolg, da wir aktuell die sich uns bietenden Chancen gut verwerten! Eins ist aber auch klar: wir werden nicht immer so viel "Matchglück" wie in den letzten beiden Spielen haben, deshalb dürfen wir das recht deutliche Spielergebnis auch nicht überbewerten!


 

FC Preußen Hamburg - ETSV Hamburg III 6:2 (3:0)


Tore:

1:0 Levin (5.)

2:0 Levin (10.)

3:0 Max S. (30.)

4:0 Timo M. (60.)

4:1 Gegner (65.)

5:1 Gerrit (75.)

5:2 Gegner (80.)

6:2 Max S. (88.)



Comments


bottom of page