Kein Schiedsrichter! Hamm United III verweigert Antritt beim ersten Heimspiel.

Fritz-Walter-Wetter über Hamburg! Die Rückrunde der Kreisklasse A6 sollte für uns am Sonntag mit einem Heimspiel gegen die dritte Mannschaft von Hamm United starten. Doch der Nachmittag endete mit einem für uns noch nie dagewesenen Novum.


Der Reihe nach: Trotz Schiet-Wetter versammelten sich einige hartgesottene Freunde unseres Vereins rund um das (Kunst-)Grün und warteten auf den Anpfiff eines Unparteiischen. Während sich die Aktiven auf beiden Seiten des Platzes im strömenden Regen aufwärmten, war jedoch vom zugeteilten Schiedsrichter nichts zu sehen. Nach mehreren Versuchen konnten unsere Offiziellen diesen telefonisch dann erreichen und erhielten die Rückmeldung, dass er kurzfristig krankheitsbedingt ausfällt.


Infolgedessen haben wir nach einem neutralen Schiedsrichter gesucht, den wir aber auf die Schnelle nicht finden konnten. Auch unsere Gäste aus Hamm konnten oder wollten keinen Unparteiischen stellen und die drei Schiris der vorherigen Partie waren froh, unter der warmen Dusche stehen zu können.

Der dann von uns vorgeschlagene Spielleiter wurde von Hamm United nicht akzeptiert, da sie aufgrund von bisherigen negativen Erfahrungen auf einen neutralen Schiedsrichter mit Schiedsrichterschein bestanden.


Heißt im Klartext: Es gab jemanden, der das Spiel gepfiffen hätte. Die Gäste aus Hamm verweigerten jedoch den Antritt, weswegen alle Spieler völlig durchnässt nach bereits erfolgtem Aufwärmen wieder die Kabinen aufsuchen durften.


Laut Fussball.de wurde das Spiel inzwischen für uns mit einem 3:0-Sieg gewertet, so dass wir zumindest tabellarisch keine Einbußen hinnehmen mussten. So richtig "schmecken" will der zugesprochen Sieg aber nicht. Lieber hätten wir uns nach einer kurzen, aber guten Vorbereitung auf dem Platz beweisen wollen.


Trotz der für uns nicht ganz nachvollziehbaren Antrittsverweigerung wünschen wir den Jungs von Hamm United alles Gute für die Rückrunde.