Heftige Heimniederlage am #TagderAmateure

Der Tag fing so gut an und die Vorzeichen für den 6. Spieltag waren durchweg positiv: gut gefüllter Kader, ein herrlicher Sonntagvormittag bei kühlen Temperaturen, doch die Sonne strahlte über Hamburg-Horn und sorgte für gute Laune! Und so ging es am #TagderAmateure gegen die zweite Herren der Spvgg. Billstedt-Horn!


Wir kamen ganz ordentlich in die Partie und konnten uns auch relativ schnell ein, zwei Chancen erarbeiten. Nur diesmal sollte uns unsere eigene Abschlussschwäche auf die Füße fallen! Trotz einer guter Möglichkeiten stand es nach ca. 20min immer noch 0:0 und auf einmal spielten die Gäste handlungs- als auch gedankenschnell nach vorne und nutzen ihre erste Chance direkt zum 0:1!


Der Treffer verunsicherte uns und sorgte für eine breite Brust bei Billstedt-Horn II. Nur drei Minuten nach dem ersten Treffer legten die Gäste das 0:2 nach; die flinken Stürmer stellten unsere Abwehr immer wieder vor große Probleme! In der 31. Minute war es ein Eckball, wo wir viel zu schläfrig agierten und die Gäste das 0:3 erzielten!


Spätestens jetzt waren wir komplett von der Rolle! Leider ließ sich davon selbst ein Spieler wie Kevin anstecken, der in den bisherigen Spielen immer eine Bank für uns war! Relativ unbedrängt spielt er einen Ball in die Füße des gegnerischen Stürmers, der sich bedankt und zum 0:4 abschließt! Somit war die Partie für uns bereits nach 33 Minuten gelaufen!


In der Halbzeit wechselte Trainer Buschke gleich viermal!


Trotz des eindeutigen Spielstandes wollten wir uns natürlich nicht hängen lassen und nochmal versuchen etwas nach vorne zu machen! Und so konnten wir die Partie recht ausgeglichen gestalten; wir kamen zu Chancen, mehr aber auch nicht, ein Treffer sollte uns an diesem Tag leider nicht gelingen!


Erwähnenswert ist eine Situation, die im Amateurfußball leider immer wieder vorkommt: bei einem Zweikampf um den Ball zwischen Lukas und dem Abwehrspieler von Bille-Horn mit der Nummer 13 geht der Ball ins Toraus. Lukas bricht ab und befindet sich bereits in der Rückwärtsbewegung. Situation vorbei. Denkste!!! Plötzlich tickt der Abwehrspieler komplett aus und beschimpft den anderthalb Köpfe kleineren Lukas aufs Übelste. Nur mit vereinten Kräften gelingt es seinen Mitspielern, ihn zurückzuhalten. Vom Schiedsrichter bekommt er gerade einmal gelb. Lukas wird ebenfalls mit einer Karte verwarnt... warum auch immer!!! Doch damit nicht genug: der Spieler schimpft lauthals weiter (O-Ton: "Wenn ich hier mit Gelb-Rot runterfliege, dann geht der (Lukas) auch vom Platz. Unzwar mit einem Bein!"). Von der Bank wurde die Situation eher noch angeheizt. Und trotz der lautstark für alle Spieler und Zuschauer hörbaren Androhung von Gewalt gegen unseren Mannschaftskollegen durfte die Nummer 13 bis zu seiner Auswechslung auf dem Feld bleiben. Für uns unverständlich!!!


Zu allem Überfluss - wenn man denkt, dass es nicht mehr schlimmer kommen kann - verletze sich dann noch Hendrik (75. Minute)! Bei einem (erneuten und unnötigen) Fallrückzieherversuch trifft der Spieler des Gegners Hendrik so fies am Kopf, dass dieser mit einem tiefen Cut auf der Stirn und blutüberströmt auf dem Platz liegen bleibt :-( Nachdem wir ihn zweckmäßig versorgen konnten, wurde er vom RTW ins KH Wandsbek gebracht! Hendrik, wir wünschen Dir eine schnelle & gute Besserung und hoffen, dass wir dich schnell wieder auf dem Platz sehen!


Fortan war bei uns komplett die Luft komplett raus und Bille-Horn konnte noch drei weitere Treffer (79. / 81. / 89. min) nachlegen. Ein komplett gebrauchter Tag für uns! Eine heftige und in dieser Höhe zu deutliche Niederlage!


Dieses Spiel müssen wir nun schnell aus den Köpfen bekommen! Bereits am Freitag (15.10.) steht die nächste Partie an! Um 19.30 Uhr treten wir bei Voran Ohe II an! Freitagabend und Flutlicht - geil! Wir freuen uns drauf und wollen uns dann mit einem ganz anderen Gesicht zeigen und wieder 3-fach punkten! Forza FCP!