top of page

"three in a row" - Nächster Erfolg beim ASV Bergedorf IV

Im Rahmen des 22. Spieltages waren wir an den "Sander Tannen" zu Gast beim ASV Bergedorf IV. Im Hinspiel konnten wir uns mit 4:0 durchsetzen und auch im Rückspiel sollten drei Punkte her gg. den Tabellenvorletzten. Mit einem Sieg konnten wir zum ersten Mal in dieser Saison drei Pflichtspiele in Folge gewinnen - was uns auch gelingen sollte! Aber der Reihe nach...


Bei feinstem Hamburger Schietwetter ertönte es um 10.30 Uhr zum frühen Anstoß. Offensichtlich waren alle Akteure ausgeschlafen, zumindest benötigte die Partie keinerlei Anlaufzeit. Vielmehr war von Anfang an ordentlich Schwung im Spiel. Vermutlich auch dem kleinen Spielfeld geschuldet, entwickelte sich eine relativ wilde Partie mit vielen Zweikampfduellen. So brauchten wir erstmal ein paar Minuten, um uns an das winzige Geläuf zu gewöhnen.


Mit zunehmender Spielzeit erlangten wir etwas mehr Kontrolle über das Spiel und kamen zu ersten Abschlüssen. Wie so oft ließ unsere Abschlussqualität leider zu Wünschen übrig. Irgendwie bezeichnend, dass unser Führungstreffer dann durch einen ASV-Akteur erzielt wurde. Lukas M. bringt von rechts einen sehr scharfen, flache Eckball in den gegnerischen Strafraum, wo ein ASV-Verteidiger das Bein reinstellt und seinem Keeper keine Abwehrchance lässt. (27.).


Wir bleiben weiter am Drücker. Eine Flanke aus dem Halbfeld wird länger und länger. Gerrit versucht am zweiten Pfosten noch an den Ball zu kommen, erhält dabei jedoch einen Stoß vom Verteidiger. Der Schiedsrichter wertet diesen Stoß als Foul und entscheidet daher auf Strafstoß. Sagen wir mal so - nicht jeder Schiedsrichter pfeift diese Aktion. Der Gefoulte tritt selbst an und verwandelt souverän zum 2:0. (30.).


Spätestens jetzt sind wir tonangebend und nur wenige Minuten später belohnen wir uns mit einem eigenen Treffer aus dem Spiel heraus. Mittelfeldmotor Dennis R. bekommt den Ball aus ca. 22 Metern abgelegt und "aus dem Hintergrund müsste Rah(...)im schießen!" - TOR! Dennis Rahim fasst sich ein Herz und haut sich voll in diesen Torschuss. An Freund und Gegner vorbei schlägt der Ball im linken Eck ein. Ein toller Schuss! 3:0 nach 35 Minuten.


Mit diesem Ergebnis geht es dann auch in die Halbzeitpause.


Offensichtlich tat uns diese Pause nicht so gut, zumindest kamen die Gastgeber mit mehr Elan aus der Halbzeit zurück. Unsere Schläfrigkeit rächte sich dann auch prompt. Wir lassen dem ASV-Stürmer zu viel Platz, sodass dieser unbedrängt aus ca. 20 Metern abschließen kann. Unser Torhüter Egemen hat keine Chance, da der Schuss durch unsere Abwehr noch entscheidend abgefälscht wird. Nur noch 3:1 (49.).


Tatsächlich ist der weitere Verlauf der zweiten Hälfte schnell erzählt. Während wir zu sehr in den Verwaltungsmodus schalten, schafft es der ASV nicht mehr uns in gefährliche Situationen zu verstricken. Nennenswerte Szenen sowie Torabschlüsse sind in der Folge auf beiden Seiten Mangelware, sodass die Partie mit dem 3:1 sein Endergebnis gefunden hat.


Der dritte Sieg in Folge, auf jeden Fall ein Grund zur Freude! Etwas schade nur, dass wir es in der zweiten Halbzeit verpasst haben für noch deutlicherere Verhältnisse zu sorgen.

 

ASV Bergedorf IV - FC Preußen Hamburg: 1:3 (0:3)


Tore:

0:1 Eigentor ASV (27.)

0:2 Gerrit, 11m. (30.)

0:3 Dennis R. (35.)

1:3 Gegner (49.)



Comments


bottom of page